Von der Sieg bis an die Ruhr

Sportfahrt nach Iserlohn-Rheinermark

Blick zurück auf das Siebengebirge kurz nach dem StartDie zweite Fahrt des Jahres sollte gleich wieder eine aussergewönhliche Fahrt werden. Der Wetterbericht am Vorabend versprach sonnigen Himmel mit flotten Winden. Oft liegen jedoch die tatsächlichen Windgeschwindigkeiten 5-10 kt unter den vorergesagten. Das traf auch für den Oberwind an diesem Tag zu.

Der Wind führte uns von der Sieg bei Röcklingen über die Heimatorte Nümbrecht und Wiehl nach Gummersbach vorbei an der Skisprungschanze Meinerzhagen, über Lüdenscheid nach Iserlohn. Alle drei Ballone konnten mit einer sportlichen Landung die Fahrt sicher beenden.

Nach der LandungUnsere Landung auf dem Landeplatz Iserloh-Rheinermark war die richtige Entscheidung. Der Wind war auf dem ungeschützten Platz zwar flott aber wenigstens ohne überraschende Böen die bisherige Landeversuche bei Lüdenscheid und Atlena erschwerten. Nach etwas mehr als 2 Stunden Fahrtzeit landeten wir nach ca. 70km Strecke nördlich Iserlohn.

Auf diesem Weg nochmals vielen Dank für Waffeln mit Kirschen und Kaffee an die Mitglieder des LSV Ruhr-Lenne (http://www.segelfliegen.com/). Das nennt man Kameradschaft unter Luftsportlern wenn man nach der Landung spontan eingeladen wird (wir haben schon anderes erlebt wie auf EDLT).

Diashow der ersten Bilder -> link

Track der Fahrt bei Trip-Tracker

Glück ab zur nächsten Fahrt

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s